Infobrief Nr. 85

veröffentlicht am von ATM

Sehr geehrte Damen und Herren,

es gibt verschiedene Heizungsarten, dennoch bleibt immer eine Frage offen. Welche ist die Richtige?

Öl braucht einen Tank, Gas eine Leitung, Solar ausreichend Sonne, die Wärmepumpe viel Platz, Holz viel Lagerfläche: Je nach Heizungsart, sind die Bedingungen und Anforderungen an die Immobilie unterschiedlich.

Alle Heizungsarten haben ihre Vor- und Nachteile in der Anschaffung, Handhabung, Wartung und Umwelt-freundlichkeit. Die Kosten für Anschaffung und Unterhalt variieren und nicht überall sind alle Heizungsarten, beziehungsweise jeder Energieträger verfügbar. Ein sorgfältiger Heizungsvergleich kann sich deshalb lohnen.

Beim Heizungsvergleich sollte man an die Umwelt denken und langfristig planen. In deutschen Privathaus-halten wird überwiegend mit Gas und Öl geheizt, wobei sich immer mehr Hausbesitzer für eine Modernisierung und die Nutzung eines effizienten Brennwertkessels entscheiden. Umweltfreundliche Heizungen, wie Wärmepumpen oder thermische Solaranlagen, sind immer häufiger gefragt. Sieht man sich eine Heizung im Vergleich mit anderen an, sollte man stets die Kostenentwicklung über mehrere Jahre im Kopf haben. Anfänglich höhere Kosten können sich langfristig bezahlt machen. Welche Heizung im Vergleich für jeden Einzelnen die Richtige ist, hängt unter anderem von der Größe des Hauses und vom Standort ab. Einige Heizungsanlagen rechnen sich erst ab einer bestimmten Leistung, andere sind für die Bedingungen am speziellen Standort nicht geeignet.

Desweitern ist das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zu beachten. Dieses Gesetz bezieht sich auf alle Gebäude, sowohl Alt- als auch Neubau. Seit 2015 muss der Anteil der erneuerbaren Energien 15 % betragen. Mit Solarkollektoren, Wärmepumpen oder einer Holzzentralheizung lassen sich die kompletten 15 % erreichen. Mit Bio-Gas oder Bio-Öl lassen sich nur 10 % erreichen. Das bedeutet, dass hier zusätzlich noch andere Maßnahmen, wie z. B. die Aufstellung eines Sanierungsfahrplans, getroffen werden müssen.

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

ATM Herbert Marks GmbH

Zurück